11. Jan, 2021Land-Verkehre

Über Spanien ist am Wochenende der schwerste Wintersturm seit 50 Jahren hinweggezogen. In der zentral gelegenen Hauptstadt Madrid und weiteren Landesteilen fielen über 30 Stunden hinweg insgesamt mehrere Dutzend Zentimeter Schnee und lösten ein Verkehrschaos aus. Nach dem Abzug des Sturms „Filomena“ Richtung Nordosten erwartet das Land nun einen historischen Kälteeinbruch. Dieser wird wohl bis mindestens Donnerstag, den 14. Januar 2021 anhalten.

Unser langjähriger spanischer Partner L. W. CRETSCHMAR ESPAÑOLA, S. A. (Madrid) informierte uns heute,  dass aufgrund des Schneechaos die geplanten Zustellungs- und Abholtermine im Zentrum des Landes derzeit nicht gewährleistet werden können. Unser Partner wird die Transporte schnellstmöglich durchführen, sobald es die Wetterbedingungen erlauben.

 

Bild: ESA

error: Alert: Content is protected !!