23. Jul, 2019 | Land-Verkehre, Luftfracht

Am 24. und 26. Juli 2019 sind in Italien massive Einschränkungen im gesamten Transportsektor zu erwarten. Diverse Gewerkschaften haben für diese beiden Tage zu einem Streik aufgerufen, der neben dem Güterverkehr auch den Personenverkehr betrifft. Mit dem Streik wollen die Gewerkschaften gegen die Unbeweglichkeit der Regierung bei notwendigen Investitionen in die Verkehrsinfrastruktur protestieren und ihre Position bei den Streitigkeiten zur Fluggesellschaft Alitalia verdeutlichen.

Im Gütertransport ist für Mittwoch, 24. Juli 2019, vor allem mit Einschränkungen im Seetransport zu rechnen. Die Fährgesellschaften sind zu einem 24-stündigen Streik aufgerufen. Unklar sind indes die Modalitäten für den Straßengüterverkehr. Zwar ist auch hier für den 24. Juli ein vierstündiger Streik geplant, doch das genaue Streikfenster soll von Stadt zu Stadt variieren. Zudem sollen die Autobahnmautstellen bestreikt werden. Der Luftverkehr wird indes nur zwei Tage später, am Freitag, 26. Juli 2019, bestreikt, ebenfalls für bis zu 24 Stunden. Vor allem zwischen 10 und 14 Uhr soll – so fordern es die Gewerkschaften – im Lufttransport gar nichts mehr gehen und sämtliche Starts und Landungen verhindert werden.

Für Rückfragen zu Ihren aktuellen Verladungen von und nach Italien wenden Sie sich gern an Ihren gewohnten Ansprechpartner bei der NAVIS.