6. Mrz, 2019 | Land-Verkehre

Der französische Zoll hat am 4. März 2019 in Calais und Dünkirchen begonnen, bei der Abfertigung von LKW durch den Eurotunnel und über die Fähren in das Vereinigte Königreich (UK) einen unbefristeten „Dienst nach Vorschrift“ vorzunehmen. Die Folge sind kilometerlange Staus für LKW. Entlang der Autobahnen A 16 und A 26 wurden durch die Behörden zwischenzeitlich Haltebereiche für LKW eingerichtet.

Mit dem „Dienst nach Vorschrift“ beabsichtigt der französische Zoll die Folgen des bevorstehenden Brexit vor Ort in den französischen Häfen aufzuzeigen. Mehrere Gewerkschaften in Frankreich verlangen, dass das Personal in den Häfen von Calais und Dünkirchen rechtzeitig vor dem Brexit aufgestockt wird. Die Dauer der Verzögerungen bei der Abfertigung der LKW in Calais und Dünkirchen ist derzeit nicht bekannt.