Entdecken Sie mit uns

Irland

Irland in Zahlen & Fakten

Gesamtfläche:

70.282 km² (so groß wie Bayern)

Einwohnerzahl:

4,75 Mio. (Volkszählung 2016)

Hauptstadt:

Dublin, ir.: Baile Átha Cliath (527 Tsd. Einwohner)

Telefonvorwahl:

+353

Zeitzone:

UTC +0 / UTC+1 (März bis Oktober)

Stand: Mai 2016, Auswärtiges Amt

Wissenswertes über Irland

Éire, engl. Ireland, häufig auch Republik Irland (irisch Poblacht na hÉireann, engl. Republic of Ireland), ist ein Inselstaat auf der gleichnamigen Insel Irland und nimmt etwa 5/6 der irischen Insel ein. Irland ist bekannt für seine landschaftlichen Reize und eine turbulente Vergangenheit. Der Name hat sich aus dem keltischen „Erin“ entwickelt, was so viel wie „Grünland“ heißt.

Der irische Nationalfeiertag seit dem Jahre 461 ist der St. Patricks Day. 17.03., an dem Grün die vorherrschende Farbe aller Iren ist. In manchen Städten weltweit werden sogar Flüsse grün eingefärbt. Er ist nach dem irischen National-Heiligen St. Patrick benannt, dem es gelang, das keltische Irland zu christianisieren.

Der Saga nach benutzte der Heilige Patrick ein dreiblättriges Kleeblatt (shamrock), um dem keltischen Hochkönig Laoghaire die Dreifaltigkeit zu erklären. Noch heute ist das Kleeblatt das irische Nationalsymbol.

Die irische Kultur hat sich über die Jahrtausende entwickelt und ist reich an Mythen und Legenden. Sehr beliebt und international berühmt sind die traditionelle irische Musik und der irische Tanz. Die bodhrán, eine Art Handtrommel, ist, neben der Geige und der Blechflöte, eines der bekanntesten Instrumente der irischen Musik.

Wirtschaft

Irlands für ausländische Investoren offene und exportorientierte Volkswirtschaft hat von der Globalisierung außerordentlich profitiert. Auf einen langen Aufschwung seit den 90er Jahren mit hohen Wachstumsraten folgte ab 2008 ein tiefer Einbruch, der mehrere Jahre andauerte. Inzwischen verzeichnet Irland wieder gute Wachstumszahlen (+5,2% für 2014, +7,8% für 2015 und für 2016 +4,9% prognostiziert – Quelle: Eurostat).

Die irische Wirtschaft ist stark exportorientiert (die Exportquote lag 2013 bei 106,7% und 2014 bei 113,7% des BIP – Quelle: Weltbank).

Exportüberschüsse werden vor allem von ausländischen Unternehmen in den Bereichen Chemie/Pharmazie, Software, Elektronik, Dienstleistungen sowie von in- und ausländischen Unternehmen im Nahrungsmittelbereich erzielt.

Deutschland gehört zu den wichtigsten Handelspartnern Irlands (Platz 3 bei den Importen Irlands im Jahr 2015 mit einem Anteil von ca. 9,3% und Platz 4 mit einem Anteil von 6,6% der irischen Exporte – Quelle: Germany Trade & Invest). Die deutschen Exporte nach Irland erreichten 2015 ein Volumen von ca. 5,8 Mrd. € (Platz 36 der Zielländer) und die Importe aus Irland ein Volumen von ca. 11 Mrd.€ (Platz 21 der Herkunftsländer). Quelle: Statistisches Bundesamt

Frank Krause

Frank Krause

Gruppenleiter

T (040) 789 48 - 229
F (040) 789 48 - 530
E FK@navis-ag.com

Silke Kellermann

Silke Kellermann

Operation

T (040) 789 48 - 227
F (040) 789 48 - 530
E KN@navis-ag.com

In Zusammenarbeit mit unserem irischen NAVIS-Partner, der CLF Forwarding in Ashbourne Co. Meath (Dublin) bieten wir unseren Kunden Abfahrtsmöglichkeiten jeden Freitag mit einer Laufzeit zwischen 2 – 4 Werktagen an.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.navis-ag.com

© Februar 2019 NAVIS AG. Alle Angaben geprüft, aber ohne Gewähr.