Entdecken Sie mit uns

Indien

Indien in Zahlen & Fakten

Indische Bezeichnung:
„Bharat Ganarajya“ (Hindi)
BIP wirkliche Wachstumsraten:
7,4% (2014/15)
Gesamtfläche:
3.287.469 qkm
Inflationsrate:
6,0%
Küstenlänge:
7.516,6 km
Arbeitslosenquote:
9,0%
Geographische Lage:
Südostasien – der Himalaya bildet die natürliche Nordgrenze und im Süden umschließt der Indische Ozean das Staatsgebiet des Subkontinents.
BIP pro Kopf:
USD 6.266,00
Klima:
Subtropisches Klima
Beschäftigung:
482,2 Millionen
Einwohnerzahl:
1.210.569.573 (Stand Juli 2011)
Jahreseinkommen/Einwohner:
USD 420.00 (Durchschnitt)
Flughäfen:
Mehr als 450 Flughäfen, wobei Mumbai, Delhi, Kolkota und Bangalore (Silicon Valley Indiens) die wichtigsten sind.
Seehäfen:
Nhava Sheva (Jawaharlal Nehru Port), Mumbai, Kandla, Chennai, Kolkota einschl. Haldia, Visakhapatnam. Insgesamt haben wir 12 große indische Seehäfen.
Hauptstadt:
Neu Delhi
Hymne:
Jana Gana Mana
Amtsprache:
Hindi und Englisch
Staatsform:
Bundesrepublik mit 28 Bundesstaaten
Religion:
Hindus 79,8%, Islam 14,2%, Sikhs 1,7%

Die indische Kultur

– 3. Jahrtausend v. Chr. (Induskultur) – gehört zu den ältesten und mannigfaltigsten Kulturen der Welt. Der Glaube spielt in Indien, dem Ursprungland mehrerer Religionen (Hinduismus, Buddhismus, Jainismus, Sikhismus), von jeher eine herausragende Rolle und hat auch die Kultur des Landes entscheidend geprägt. Seine Bezeichnung hat Indien, der siebtgrößte Staat der Welt (17 Prozent der Weltbevölkerung), von dem in Tibet entspringenden Strom Indus, dessen Name sich von dem Sanskirt-Wort „Sindhu“ mit der Bezeichnung „Fluss“ herleitet.

Die Flagge der Republik Indien wurde am 15.08.1947 offiziell gehisst. Orange steht für den Mut und die Opfer bis zur Unabhängigkeit, weiß für den Frieden, grün für das Vertrauen und im Zentrum der Flagge ist das buddhistische „Rad der Lehre“ in blauer Farbe zu sehen.

Der Seeweg von Europa nach Indien zu den Gewürzinseln Hinterindiens wurde Anfang des 16. Jahrhunderts durch portugiesische Seefahrer entdeckt. Die Handelsbeziehungen zwischen Indien und Deutschland sind historisch gewachsen. Indien beendete nach dem 2. Weltkrieg als erster Staat den Kriegszustand mit Deutschland und zählte zu den ersten Staaten, welcher die Bundesrepublik Deutschland diplomatisch anerkannte. Die deutsche Wiedervereinigung wurde von Indien mit Sympathie und Unterstützung begleitet.

Indien ist eine gelenkte Volkswirtschaft, die seit 1991 zunehmend dereguliert und privatisiert wurde. Die größte Stadt und wirtschaftliches Zentrum ist Mumbai (bis 1995 Bombay genannt) mit ca. 20 Millionen Einwohner in dieser Agglomeration. Kolkota (bis 2001 Kalkutta genannt) ist die wichtigste Metropole des Ostens und Chennai (bis 1996 Madras genannt) ist der Mittelpunkt des Südens.

Bastian Barczyk

Bastian Barczyk

Marketing & Sales SÜD-/OSTASIEN, FERNOST

T (040) 789 48 – 485
F (040) 33 78 95
M BBA@navis-ag.com

Seit mehr als 10 Jahren

bewegen sich die Wachstumsraten der indischen Wirtschaft relativ stetig – im ersten Quartal 2016 waren 7,9%. Dieser beschleunigte Wachstumstrend wird sich weiter fortsetzen. Indien ist aufgrund der Wirtschaftsleistung (2005 – USD 760 Milliarden) in den Kreis der zehn größten Volkswirtschaften vorgestoßen und hat in einigen Branchen, wie Informationstechnologie und Pharmazie, inzwischen internationales Spitzenniveau erreicht. Indiens Anteil an der weltweiten Produktion liegt bei ca. 2 Prozent.
Zusammen mit unserem Partner – Babaji Shivram Clearing and Carriers Pvt – unterhalten wir in den wichtigen Zentren Büros, so auch in Delhi, und sind an allen wichtigen See- und Flughäfen als auch Inlandspunkten/Zentren präsent. Unser Partner hat alle notwendigen Lizenzen der indischen Regierung. Jegliche Transportleistungen per See/Luft/Land einschließlich Logistik, Distribution, Einlagerung im Export- und Importbereich werden optimiert und kostengünstig durchgeführt.
© Januar 2018 NAVIS AG. Alle Angaben geprüft, aber ohne Gewähr.