13. Feb, 2018 | NAVIS Segellisten

Unsere neueste NAVIS Segelliste für die Kalenderwochen 8 bis 13/2018 finden Sie ab sofort zum kostenlosen Download hier.

Sollten Sie den Bezug per Postversand wünschen, wenden Sie sich gerne an unseren Mitarbeiter Herrn Sascha Kaminski (Tel. 040 – 789 48 – 288 / Kontakt)

Thema des Deckblattes der Segelliste ist dieses Mal:

Zwei weitere Liegeplätze für Megafrachter am Burchardkai

Der Container Terminal Burchardkai (CTB) der Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) ist die größte und älteste Containerumschlaganlage im Hamburger Hafen. Bereits seit 1968 werden hier „Stahlboxen“ umgeschlagen. Hierüber und über die modernen Containerbrücken haben wir bereits in unseren Segellisten zum Jahreswechsel 2014 sowie im September 2016 (drei neue Containerbrücken) ausführlich berichtet.

Auf dem CTB sind nunmehr seit Mitte Oktober 2017 zwei weitere Liegeplätze dafür ausgerüstet, Schiffe mit Kapazitäten von mehr als 20.000 Standardcontainern (TEU) abzufertigen. Die HHLA hat bei der Anschaffung der dafür nötigen Technik weit in die Zukunft geblickt. Ihre insgesamt acht Tandem-Containerbrücken am Terminal Burchardkai (CTB) sind nicht nur optisch eindrucksvoll. Die Kraftpakete sind 2.400 Tonnen schwer und können eine maximale Nutzlast von 110 Tonnen heben. Die Ausleger reichen mit ihrer Länge von bis zu 74 Metern über 24 Containerreihen quer. Mit 51,5 Metern Hubhöhe können sie auch die oberen von neun übereinander stehenden Containern bewegen.

Solche Schiffsdimensionen sind noch selten, werden aber konzipiert und auch schon gebaut. Hamburg liegt auf einer der Rennstrecken des Welthandels, die aus dem Fernen Osten nach Nordeuropa und wieder zurückführt. Beim Transport zwischen diesen Regionen setzen die Containerreeder auf Größe und Effizienz. Deshalb stellt die HHLA sich darauf ein, dass auch die größten Schiffe nach Hamburg kommen werden. Und die HHLA kann bereits liefern: neben dem CTB auch auf dem Terminal Tollerort (CTT).

Copyright Foto: HHLA
Quelle Text: HHLA