21. Feb, 2019 | NAVIS Segellisten

Unsere neueste NAVIS Segelliste für die Kalenderwochen 10 bis 15/2019 finden Sie ab sofort zum kostenlosen Download hier.

Sollten Sie den Bezug per Postversand wünschen, wenden Sie sich gerne an unseren Mitarbeiter Herrn Sascha Kaminski (Tel. 040 – 789 48 – 288 / Kontakt)

Thema des Deckblattes der Segelliste ist dieses Mal:

Größtes „Schiff “ der Welt beginnt mit der Gas-Förderung in Australien

Liqufied Natural Gas (LNG) spielt als umweltfreundlicher und sauberer Kraftstoff eine immer größere Rolle im internationalen Klimaschutz. Es trägt dazu bei, Schadstoff- (Stickoxide, Schwefel, Feinstaub und Lärm) und Treibhausgasemissionen im Verkehrsbereich zu reduzieren. In Deutschland gibt es erste Planungen, in Brunsbüttel einen reinen LNG-Terminal zu errichten.

Seit November 2018 zählt Australien zum weltgrößten Exporteuer von LNG. Für die nächsten 20 bis 25 Jahre wurde nun die schwimmende FLNG-Förderanlage PRELUDE (Deutsch: Auftakt) des Ölkonzerns Royal Dutch Shell vor der australischen Westküste fest verankert. Sie sieht aus wie ein Schiff, ist technisch gesehen aber keins, da sie sich aufgrund ihrer Größe nicht selbstständig fortbewegen kann. Zur Sicherung vor Stürmen wurden 16 Spezialankerketten angefertigt, welche die PRELUDE bei extremen Wetterbedingungen am Meeresboden halten. Ferner stehen der Plattform 6.700 PS für Schiffsstabilisatoren zur Verfügung, so dass auch ein Zyklon der Kategorie 5 ihr nichts anhaben kann. Jährlich sollen hier rd. 3,6 Millionen Tonnen Erdgas gefördert, verflüssigt und gelagert werden. Gleichzeitig dient sie als Umschlagplatz für Hochsee-Gastanker. Mit einer Länge von 488 Metern und einer Breite von 74 Metern ist sie das derzeit größte Schiff. Dagegen ist z.B. die USS Enterprise als weltweit größter Flugzeugträger „lediglich nur“ 342 Meter lang. Der Ozeanriese hat ein Gewicht von rd. 600.000 Tonnen, sein Rumpf verdrängt die gleiche Wassermasse wie sechs Flugzeugträger. Für die Kühlung der Förderanlagen werden 50 Millionen Liter Meerwasser in der Stunde benötigt.

Die NAVIS bietet im Übrigen von Hamburg wöchentliche Seefrachtverkehre zu den wichtigsten Destinationen in Australien an. Die genauen Abfahrtstage ab Hamburg können Sie dieser Abfahrtsliste entnehmen. Gerne helfen Ihnen bei Fragen unsere zuständigen Kollegen für Australien weiter.

Copyright Foto: ©Shutterstock