16. Jul, 2021Export-See, Hamburg

Unsere neueste NAVIS Segelliste für die Kalenderwochen 31 bis 36 / 2021 finden Sie ab sofort zum kostenlosen Download hier.

Sollten Sie den Bezug per Postversand wünschen, wenden Sie sich gerne an unseren Mitarbeiter Herrn Sascha Kaminski (Tel. 040 – 789 48 – 288 / Kontakt)

Thema des Titelbildes der aktuellen Segelliste:

Emissionsloser Antrieb für die Binnenschifffahrt in den Niederlanden

Auf den zahlreichen Wasserstraßen in den Niederlanden werden 34% des gesamten Massengüterverkehrs per Binnenschiff transportiert. Im Juni 2020 gründete ein Viererkonsortium, bestehend aus ING, ENGIE, Wärtsilä und dem Hafenbetrieb Rotterdam das Unternehmen ZES (Zero Emissions Services B.V.). Deren Geschäftsidee: Vermietung von „Superakkus“. Nachhaltig generierte Energie wird in speziellen austauschbaren Batteriecontainern auf den Schiffen statt des Verbrennungsmotors genutzt. Die Schiffe müssen hierzu jedoch elektrisch umgerüstet werden. Diese Systemveränderung kostet rund 20 Millionen Euro, die von dem Konsortium sowie dem niederländischen Staat gezahlt werden.

Das erste Schiff dieser Art, die „Alphenaar“ (Foto oben) soll Bier der Brauerei Heineken von Alphen aan de Rijn (Niederlande) nach Moerdijk (Niederlande) bringen. Die Brauerei, die maßgeblich an der Idee und der Finanzierung der ZES-Packs beteiligt ist, hat sich „verpflichtet“ ihr Bier in den nächsten 10 Jahren auf diese Art zu transportieren. Fünf weitere Schiffe sind für 2021 geplant. Die Schiffseigner zahlen später lediglich den Stromverbrauch und die Containermiete.

In den Spezialcontainern befinden sich neben den Akkus (ZES-Pack), die komplette Elektronik sowie eine Anlage zum Heizen und Kühlen. Mit Hilfe der Kühlsysteme wird die Temperatur im Container konstant gehalten. Jeder Container ist mit Lösch- und Sicherheitssystemen ausgerüstet. Die ZES-Packs wiegen 20 Tonnen und kosten ca. 1 Million EUR pro Stück. Abhängig von der Strömung sowie von der Größe und dem Tiefgang des Schiffes kann ein Binnenschiff mit zwei ZES-Packs eine Strecke von 50 bis 100 km zurücklegen. Ist der Akku leer, wird der komplette Container an einer Wechselstation innerhalb von 15 Minuten ohne lange Wartezeit getauscht. In den nächsten Jahren will ZES ein Netz von mehr als 20 Wechsel- und Ladestationen aufbauen.

Copyright Foto: ZES Zero Emissions Services B.V.
www.zeroemissionservices.nl
Illustration: euphorika

error: Alert: Content is protected !!